Diabetologie

700.000 Menschen leiden in Österreich an Diabetes.
Aber nur zwei von drei Betroffenen wissen davon.
Bei jedem fünften Patienten bestehen zum Zeitpunkt der Diagnose bereits Folgeschäden an Nieren, Augen oder Nerven. Geprägt durch den heutigen Lebensstil, der sich durch wenig Bewegung und daraus resultierendes Übergewicht auszeichnet, leiden immer mehr Menschen an Diabetes. Es ist eine Krankheit, die man nicht spürt, daher ist es wichtig, regelmäßig die eigenen Zuckerwerte überprüfen zu lassen. Das wichtigste bei Diabetes ist, den Zucker richtig einzustellen. Langfristig können sonst Gefäße geschädigt werden, es kann sogar zu einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder Netzhauterkrankungen bis hin zur Blindheit kommen.

Seit April 2015 unterstützt die bislang leitende Diabetes Schwester Elisabeth vom Klinikum Wels-Grieskirchen die Betreuung der Diabetes-Patienten in der Ordination.
Die Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung haben sich in den letzten Jahren verändert, sodass Diabetespatienten mittlerweile sehr gut eingestellt werden können.

  • Blutzuckereinstellung
  • Diabetesberatung
  • medikamentöse Therapie
  • Behandlung bei Schwangerschaftsdiabetes
  • Insulintherapie
  • funktionelle Insulintherapie
  • Sensoreinstellung zur kontinuierlichen Zuckermessung

Kontakt

Adresse

Ärztezentrum St. Stephan
Salzburger Str. 65
4600 Wels

Öffnungszeiten

Mo - Mi 8:00 - 17.00 Uhr
Donnerstag geschlossen
Freitag 8:00 - 13:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung

© 2021 Dr. med Sahba Enayati
cross-circle